Käfigstories 2021

Fotografie - Podcast - Film - Ausstellung

 

 

Mit Foto-Ausstellungen, Podcasts und filmischen Beiträgen werden die Menschen, die mit den Wiener Spiel- und Fußballkäfigen in Verbindung stehen, sichtbar gemacht und so die Arbeit vieler Initiativen, Vereine und Institutionen vor den Vorhang geholt. Wir zeigen, wie wichtig dieses Engagement – und damit diese Orte – für das soziale Zusammenleben der Menschen in unserer Stadt sind. Die Arbeiten werden von Wiener Kreativen und Kunstschaffenden erstellt um im Zuge der Käfigkonzerte und Ausstellungen im Haus AWAT (Gumpendorferstraße 65, 1060 Wien) gezeigt.
 

 

Käfigstory Teil 1
Unterwegs in Rudolfsheim-Fünfhaus mit dem Fairplayteam15


Das Fairplayteam15 ist „mobil“ im 15. Bezirk unterwegs und steht als kontinuierliches Kontaktangebot allen Nutzer*innen des öffentlichen Raums zur Verfügung. Anna Muhr hat ein Team bei einer ihrer Runden durch Rudolfhseim-Fünfhaus begleitet und dabei auch einige spannende Fußballkäfige aufgesucht.

Audiofeature: Anna Muhr
Fotografie: Aleksandra Pawloff
Fairplayteam15: Katharina Stainiger & Martin Peter
Konzeption und Produktionsleitung: Martin Schlögl



 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/22

(c) Aleksandra Pawloff

Käfigstory Teil 2
Doris Pichler und die Käfige am Gaudenzdorfer Gürtel


Die Pädagogin Doris Pichler lebt und arbeitet in der Nähe der Fußballkäfige am Gürtel. Bereits im Jahr 2010 hat sie diese in einer Seminararbeit mit dem Titel „Gürtelkäfige – ein intersektioneller Raum. Wer ist da? Wer ist nicht da?“ wissenschaftlich untersucht. Im Rahmen der Käfigstories gestaltete die Podcasterin Anna Muhr ein Audiofeature darüber, was sich seit 11 Jahren in den Käfigen vom Gaudenzdorfer Gürtel verändert hat.

Audiofeature: Anna Muhr
Signation: Markus Wallner & Sixtus Preiss


Fotografie: Aleksandra Pawloff


Konzept und Produktionsleitung: Martin Schlögl



 

press to zoom

press to zoom
1/1

(c) Aleksandra Pawloff

Käfigstory Teil 3
Musikworkshop für Menschen mit Lernschwierigkeiten 



Der Verein Balance - Leben ohne Barrieren unterstützt Menschen mit Lernschwierigkeiten mit dem Angebot einer Tagesstruktur. 

Balance hat mehrere Werkstätten, die unabhängig von einander agieren, die Menschen nutzen dann jeweils ein Tagesstrukturangebot. Die hier Portraitierten sind Nutzer*innen das Tagestrukturangebots „TagsElf“. Um für seine Teilnehmenden auch während der pandemiebedingten Schließung da zu sein, gründete der Verein 2020 einen temporären Standort in einem Hietzinger Fußballkäfig. Die Käfigstories haben die Arbeit von Balance in einer filmischen Dokumentation eingefangen. Zu sehen sind Einblicke in die tägliche Arbeit des Vereins, darunter auch Aufnahmen von einem Musik-Workshop im Käfig. Hier konnten die Teilnehmer*innen gemeinsam auf dem Fußballkäfig Musik machen. In Abstimmung mit dem Betreuer*innen-Team wurde ein Konzept entwickelt, das den Menschen eine kreative Auseinandersetzung mit dem Klang-Potenzial ihrer nächsten Umgebung ermöglicht.

Danke an: Gertrud Lecher, Max Zaloudek, Helga Hiebl und allen Teilnehmer*innen von Balance - Leben ohne Barrieren


Fotografin: Petra Rautenstrauch
Film: Manuel Molzer - folgt
Konzept und Produktionsleitung: Martin Schlögl



 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/7

(c) Petra Rautenstrauch

Käfigstory Teil 4
Die Shaolin Mönche vom Bacherpark 



Faszinierend ist, auf wie viele verschiedene Weisen die Käfige der Stadt genützt werden, ob sozial, kulturell oder selbstverständlich für den Sport – doch es muss nicht immer der Ballsport sein. Die Käfigstories sind zu Besuch im Shaolin Tempel am Bacherplatz in Margareten. Wir sehen, dass der Käfig sich auch für das Erlernen der Kampfkunst des Shaolin-Ordens, also Kung Fu oder Qi-Gong, hervorragend eignet, denn im Bacherpark wird täglich trainiert.

Fotograf: Christopher Mavrič
Produktion: Laura Steinl
Konzept und Produktionsleitung: Martin Schlögl



 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/12

(c) Christopher Mavrič

Käfigstory Teil 5
Die Menschen der Wiener Fußballkäfige



Die Fotografin Aleksandra Pawloff hat eine aufwendige Foto-Serie im Rahmen der Käfigkonzerte gestaltet. Dabei werden besondere Menschen gezeigt, die in enger Verbindung mit den Käfigen unserer Stadt stehen. Die Bandbreite der porträtierten Personen reicht von Mitarbeiter*innen von NGOs oder der Stadt Wien bis hin zu Jazzmusiker*innen, die gerne mit auf einen „Kicker“ gehen oder auch Lieferdienst-Mitarbeiter*innen. Was sie verbindet: Sie alle finden „Freiheit“ im Käfig.

Fotografin:
Aleksandra Pawloff, geboren 1963 in Wien, aufgewachsen in Paris und Wien. 3,5 Jahre Assistenz und Ausbildung bei der Werbe- und Modefotografin Elfie Semotan, seit 1988 eigenes Studio in Wien.


 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/13

(c) Aleksandra Pawloff

Käfigstory Teil 6
Workshops für Fotografie in den Wiener Fußballkäfigen



Im Zuge der Käfigkonzerte werden drei Fotoworkshops angeboten, die sich an Foto-Begeisterte richten. Die Wiener Fußballkäfige stehen als urban-informelle Institution im Mittelpunkt der Workshops. Unter professioneller Anleitung kann das Fotografieren des Treibens in und um die Käfige ausprobiert werden. Zwei von drei Workshops haben bereits stattgefunden, die Arbeiten können allesamt im Rahmen der Käfigkonzerte betrachtet werden.

Workshop-Organisisation und Leitung: Viennergy, Pictureskill, Marcus Klutz, Matthaeus Anton Schmid & Matthias Frager.
Foto: Michael Schrenk, Irina Scheitz, Kay Fischer



 



 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/6

(c) Michael Schrenk, Irina Scheitz, Kay Fischer

Käfigstory Teil 7
Die Freestylerinnen von der Längenfeldgasse



Die Wiener Fußballkäfige haben viele Bedeutungen für verschiedene Menschen. Sie sind auch der Treffpunkt unterschiedlicher Gruppen der Freestyle-Dance-Community. Als Vertreterinnen dieser Szene bieten die drei Tänzerinnen Olivia, Elisabeth und Lara Einblicke in ihre Leidenschaft für das Tanzen auf Asphalt. Sie nutzen den Käfig in der Längenfeldgasse mehrmals in der Woche für Tanz-Sessions.

Fotograf: Christopher Mavrič
Redaktion: Martin Schlögl

 



 

press to zoom

press to zoom
1/1

(c) Christopher Mavrič

Käfigstory Teil 8
Wiener Symphoniker bei den Jobgoals


Diese Käfigstory kreist um die Themen Fußball, klassische Musik und Berufsperspektiven für Jugendliche: Im Rahmen der Käfigkonzerte kamen die Wiener Symphoniker erstmals mit der NGO Kicken ohne Grenzen zusammen. Dabei trafen einander drei Musiker der Wiener Symphoniker und 14 Teilnehmer*innen des Projektes „Job Goals“, einem Programm, das junge Erwachsene über den Sport an Jobperspektiven aller Art heranführt. Bei strahlendem Sonnenschein in Hütteldorf gab es spannenden Input und intensiven Austausch zu den Themen „Lernbereitschaft“ und „Perspektivenwechsel“. Das Schöne dabei – alles, was für den Fußball gilt, gilt auch für die Musik: Sie transportiert und weckt Gefühle, kann inspirieren, berühren und begeistern.

Fotos: Franzi Kreis
Film: Manuel Molzer - folgt
Konzept: Bettina Büttner-Kramer und Martin Schlögl
Produktion: Tobias Pichler und Martin Schlögl


 



 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/15

(c) Franzi Kreis

Käfigstory Teil 9
SAM (sozial, sicher, aktiv, mobil)


SAM sind mobile Teams der Suchthilfe Wien. Das Angebot richtet sich an Menschen sich viel auf der Straße aufhalten und in eine
soziale Problemlage geraten sind. Anna Muhr gestaltet ein Audiofeature mit
Martin Tiefenthaler, dem Leiter der Einrichtung.

 

Audiofeature: Anna Muhr

Signation: Sixtus Preiss & Markus Wallner
Fotos: Karo Perneggger

 

press to zoom

press to zoom
1/1

(c) Karo Pernegger